Biografie

Seit ihrem fünften Lebensjahr spielt Aleksandra Chaplik Klavier. In ihrem Heimatort Odessa besuchte sie die „Stoljarskij Musikschule für Hochbegabte Kinder“. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Examens 1992 setzte sie ihr Studium an der Nationalen Musikakademie in Kiew fort. Dort erwarb sie 1997 ihr Diplom als Konzertpianistin, Musikpädagogin, Liedbegleiterin sowie Kammermusikerin.

Bereits während ihres Studiums hatte sie zahlreiche nationale und internationale solistische und kammermusikalische Auftritte (in der Ukraine, Portugal und in der Schweiz).

Seit 1998 lebt Aleksandra Chaplik in Frankfurt am Main. Um ihr professionelles Können zu erweitern, studierte sie 1998-2004 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main im Fachbereich Künstlerische Ausbildung bei Frau Prof. Caterine Vickers. Seit sie in Deutschland lebt, tritt sie weiterhin regelmäßig als Solistin und Kammermusikerin auf. Unter anderem wirkte sie bei der Produktion der Jubiläums-CD “25 plus piano solo“ des Internationalen Arbeitskreises Frau und Musik e. V. mit. Im November 2005 nahm sie an dem Festival “Piano+“ in Karlsruhe teil.    

Außerdem, widmet sich Aleksandra Chaplik intensiv der musikpädagogischen Tätigkeit und versucht dabei, die eigene Freude am Klavierspielen zu vermitteln. Dabei ist für sie sehr wichtig bei den Kindern und Erwachsenen das Interesse am Klavierspielen zu wecken. Dazu ist nicht nur die Vermittlung des trockenen Notentextes erforderlich, sondern auch der Ausdruck und die Bedeutung der Musik.

Statistik